Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Monat: März 2016

Landesregierung schafft Kostendeckungsvorschlag ab

aktionsbündnisHannover/Aurich (on/oz(okj) – SPD und Grü­ne in Han­no­ver wol­len den in der nie­der­säch­si­schen Kom­mu­nal­ver­fas­sung ver­an­ker­ten Kos­ten­de­ckungs­vor­schlag für Bür­ger­be­geh­ren abschaf­fen. Dies berich­ten die in Aurich erschei­nen­den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten (ON) in ihrer heu­ti­gen (22.03.) Aus­ga­be. Noch in die­sem Som­mer soll die­se gesetz­li­che Vor­ga­be gestri­chen wer­den, erklär­te der SPD-Lan­d­­tags­­a­b­ge­or­d­­ne­­te Wiard Sie­bels (SPD) auf Nach­fra­ge der ON. Am heu­ti­gen Diens­tag berät die Lan­des­re­gie­rung in Han­no­ver über die seit Mona­ten beab­sich­tig­te Novel­lie­rung, bestä­ti­ge ein Spre­cher des Innen­mi­nis­te­ri­um der in Leer erschei­nen­den Ost­frie­­sen-Zei­­tung (OZ) auf Anfra­ge.

Wei­ter­le­sen

Abgewiesenes Bürgerbegehren: Wochenanfang mit Knalleffekt

ablehnungAurich (okj) – Die Kurz­mel­dung der Emder Zei­tung vom Mon­tag (21.3.) schlug bei der SPD wie eine Bom­be ein. Der Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­te Hel­mut Ross (SPD) will bei der nie­der­säch­si­schen Kom­mu­nal­wahl am 11. Sep­tem­ber 2016 nicht mehr für die SPD im Kreis­tag antre­ten. Der Grund: SPD-Abge­­or­d­­ne­­te im Auricher Kreis­aus­schuss hat­ten geschlos­sen gegen den vom Akti­ons­bünd­nis Kli­ni­kerhalt ein­ge­brach­ten Antrag auf ein Bür­ger­be­geh­ren gestimmt.

Wei­ter­le­sen

Kreistagsmitglied Helmut Ross tritt nicht mehr für SPD an

rossPewsum/Aurich (ez/okj) – Der Pew­su­mer SPD-Kreis­­tags­­a­b­ge­or­d­­ne­­te Hel­mut Ross wird im Sep­tem­ber nicht mehr für die SPD kan­di­die­ren. Dies berich­tet die Emder Zei­tung in ihrer heu­ti­gen (21.3.) Aus­ga­be.

Nach Anga­ben der Zei­tung will Ross nicht mehr für die Sozi­al­de­mo­kra­ten antre­ten, weil fünf Kreis­tags­ver­tre­ter sei­ner Par­tei gegen ein Bür­ger­be­geh­ren und den Bau einer Zen­tral­kli­nik votiert haben. Damit ver­liert die SPD einen ihrer bedeut­sams­ten Kan­di­da­ten.

Wei­ter­le­sen

Politische Reaktionen zur Abweisung Bürgerbegehren Zentralklinik

reaktionenAurich (okj/oz) – Unmut über die Ent­schei­dung des Kreis­aus­schus­ses gegen ein Bür­ger­be­geh­ren macht sich mitt­ler­wei­le auch bei der CDU-Kreis­­tags­­frak­­ti­on in Aurich breit. Die­ser hat­te am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag (17.3.) nur knapp mit 6 zu vier Stim­men und einer Ent­hal­tung den Antrag der Zen­­tral­k­li­­nik-Kri­­ti­ker abge­wie­sen. Kurz nach der Abstim­mung ver­brei­te­te sich die Nach­richt, das ein CDU-Abge­­or­d­­ne­­ter für das Bür­ger­be­geh­ren und ein zwei­ter mit Ent­hal­tung gestimmt habe.

Wei­ter­le­sen

Kreistag bewilligt weitere Haushaltsmittel für Zentralklinik

SchildAurich (okj) – Nach Abwei­sung eines Bür­ger­be­geh­rens durch den Kreis­aus­schuss, hat der Kreis­tag dem Land­kreis Aurich sei­nen Geschäfts­an­teil für die Trä­ger­ge­sell­schaft Zen­tral­kli­nik um ins­ge­samt 1 Mio. € erhöht. Im Rah­men der Ver­ab­schie­dung des Haus­halts 2016 am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag (17.3.), wur­de der Betrag in zwei Raten für die Jah­re 2016 und 2017 geneh­migt. In sei­ner Haus­halts­re­de beton­te der CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­sit­zen­­de Hil­ko Ger­des jedoch, das für die Zen­tral­kli­nik wei­te­re Zah­lun­gen auf Land­kreis zukom­men wür­den.

Wei­ter­le­sen

In eigener Sache – Der OKJ-Newsletter

NewsletterDas Ost­frie­si­sche Kli­nik Jour­nal erfreut sich mitt­ler­wei­le wach­sen­der Beliebt­heit. Als Inter­­net-Blog berich­ten wir mit kri­ti­scher Ten­denz über die Pla­nun­gen einer zen­tra­len Kli­nik im Land­kreis Aurich. Für die­ses Pro­jekt sol­len die wohn­ort­na­hen Kran­ken­häu­ser in Nor­den, Aurich und Emden geschlos­sen wer­den. Das neue Zen­tral­kli­ni­kum soll 2021 in Betrieb genom­men wer­den.

Wir brin­gen, ent­spre­chend der Nach­rich­ten­la­ge, mehr­mals wöchent­lich Mel­dun­gen, Berich­te, Hin­ter­grün­de, Kom­men­ta­re aber auch Vide­os und län­ge­re Dokumentationen.Der Dienst ist kos­ten­los, wird ehren­amt­lich pro­du­ziert und lebt vor auch von unse­ren enga­gier­ten Lesern und Mit­glie­dern des Akti­ons­bünd­nis­ses für den Kli­ni­kerhalt im Land­kreis Aurich.

Wei­ter­le­sen

Linke: Entscheidung gegen Bürgerbegehren undemokratischer Akt

Aurich (okj) – Mit schar­fen Wor­ten hat der Abge­ord­ne­te im Auricher Stadt­rat, Hen­drik Sie­bolds (Lin­ke) das am Don­ners­tag (17.3.) vom Auricher Kreis­aus­schuss abge­wie­se­ne Bür­ger­be­geh­ren für den Erhalt wohn­ort­na­her Kran­ken­häu­ser kom­men­tiert. Die­ses sei ein bür­ger­feind­li­cher und höchst unde­mo­kra­ti­scher Akt, erklär­te Sie­bolds in einer am Don­ners­tag­abend ver­brei­te­ten Pres­se­mit­tei­lung. Die­ser sei rein poli­tisch begrün­de. Nach recht­li­cher Exper­ti­se sei das Bür­ger­be­geh­ren geset­zes­kon­form und geneh­mi­gungs­fä­hig gewe­sen.

Wei­ter­le­sen

Grüne: Bürger wurden zu Zaungästen degradiert

Aurich (okj) – Land­rat Harm-Uwe Weber (SPD) und die Mehr­heits­frak­ti­on hat sich mit der Ableh­nung des Bür­ger­be­geh­rens hin­ter For­ma­li­en ver­schanzt. Dies erklär­te am Don­ners­tag­abend (17.3.) die Frak­ti­on der Grü­nen im Auricher Kreis­tag. Der Kreis­aus­schuss hat­te den Antrag auf ein Bür­ger­be­geh­ren für den Erhalt wohn­ort­na­her Kran­ken­häu­ser mit sechs zu vier Stim­men und einer Ent­hal­tung abge­wie­sen. Für die Grü­nen sei dies kei­ne Über­ra­schung gewe­sen, heißt es in der Mit­tei­lung.

Wei­ter­le­sen

Politisches Armutszeugnis

Aurich (okj) – Mit sechs Stim­men im Auricher Kreis­aus­schuss ist das Bür­ger­be­geh­ren für den Erhalt wohn­ort­na­her Kran­ken­häu­ser am heu­ti­gen Don­ners­tag (18.03) erneut abge­wie­sen wor­den. Für ein Bür­ger­be­geh­ren stimm­ten Gila Alt­mann (Grü­ne), Hans-Gerd Mey­er­holz (GFA), Wil­helm Strö­mer (Freie Wäh­ler) und Her­mann Rein­ders (CDU). Gegen ein Bür­ger­be­geh­ren stimm­ten Her­mann Akker­mann (SPD), Jochen Beek­huis (SPD), Hil­ko Geer­des (CDU), Ant­je Harms (SPD), Bar­ba­ra Kle­en (SPD), Inge­borg Klei­nert (SPD).

Wei­ter­le­sen