Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Monat: März 2016

Bürgerbegehren auf der Kippe ?

Aurich (okj) – Mit Span­nung erwar­ten die Bür­ger des Land­krei­ses Aurich und das Akti­ons­bünd­nis Kran­ken­hau­s­er­halt die mor­gi­ge Ent­schei­dung des Auricher Kreis­aus­schus­ses. Die­ser wird auf sei­ner Sit­zung um 14 Uhr über die Zuläs­sig­keit des Bür­ger­be­geh­rens gegen die Zen­tral­kli­nik befin­den. Grund­la­ge dafür ist, die nach Rück­spra­che mit Land­rat Harm-Uwe Weber abge­stimm­te Unter­­schrif­­ten-Lis­­te. Trotz der Gesprä­che mit dem Land­kreis, rech­ne man jedoch mit einer erneu­ten Abwei­sung des Bür­ger­be­geh­rens, erklär­te Hol­ger Rohl­fing am heu­ti­gen Mitt­woch (16.3.) anläss­lich einer Pres­se­kon­fe­renz des Akti­ons­bünd­nis­ses in Aurich.

Wei­ter­le­sen

Droht erneute Abweisung des Bürgerbegehrens Zentralklinik ?

Aurich/Norden (okj) – SPD, CDU und Freie Wäh­ler im Auricher Kreis­tag haben vor den Fol­gen eines erfolg­rei­chen Bür­ger­be­geh­rens gewarnt. Wie die in Aurich erschei­nen­den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten in ihrer heu­ti­gen Aus­ga­be (15.3.) berich­ten, müss­ten nach Auf­fas­sung der UEK-Auf­­­sichts­­ra­t­­mit­glie­­der Jochen Beek­huis (SPD), Udo Wei­la­ge (CDU) und Wil­helm Strö­mer (Freie Wäh­ler) ohne Zen­tral­kli­nik Abtei­lun­gen des UEK-Stan­d­or­­tes Nor­den geschlos­sen wer­den.

Wei­ter­le­sen

Auricher Arzt: „Zentralklinik ist Hanebüchen und ein Treuebruch“

Aurich (on/okj) – „Treu­bruch“ gegen­über Ärz­ten und „hah­ne­bü­che­nen Umgang mit Steu­er­gel­dern“ hat der Auricher Fach­arzt für Gas­tro­en­te­ro­lo­gie Dr. Vol­ker See­mann Land­rat Harm-Uwe Weber (SPD) im Zusam­men­hang mit den Pla­nun­gen zur Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil attes­tiert. In einem Leser­brief der Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten vom 12. März 2016 (Sei­te 7) schreibt See­mann: „Sie kapi­tu­lie­ren vor den anste­hen­den Auf­ga­ben, um sich in ein Zukunfts­pro­jekt am Sankt­nim­mer­leins­tag zu stür­zen“.

Wei­ter­le­sen

Hilko Gerdes und die Windmühlen in Ostfriesland

Ein Feature – von Margitta Schweers

Don Qui­jo­te, der Rit­ter der trau­ri­gen Gestalt, der auf sei­nem klapp­ri­gen Pferd Rosi­nan­te kläg­lich ver­such­te, Wind­müh­len zu bekämp­fen. Er führ­te als „Rit­ter ohne Furcht und Tadel“, jedoch auch als „Rit­ter der trau­ri­gen Gestalt“ einen aus­sichts­lo­sen Kampf. Zumin­dest aus dem Deutsch­un­ter­richt ken­nen vie­le von uns die Geschich­te des Dich­ters Miguel de Cer­van­tes. Er zeich­ne­te das Bild eines Anti­hel­den, der sich wehrt und sich beschwert, ohne auch nur den Hauch einer Chan­ce zu haben…  

Don_Quijote_and_Sancho_PanzaAuch in Ost­fries­land haben wir hie und da Wind­müh­len.

Wei­ter­le­sen

Kreistag: CDU-Fraktionsvorsitzender Gerdes für Bürgerbegehren

Aurich (okj) – Der CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­sit­zen­­de im Auricher Kreis­tag, Hil­ko Ger­des, hat sich für die Durch­füh­rung eines Bür­ger­be­geh­rens aus­ge­spro­chen. In einer per­sön­li­chen Stel­lung­nah­me zum The­ma Zen­tral­kli­nik, die Ger­des mit Datum vom 3. März an alle Mit­glie­der des Kreis­ta­ges geschickt hat, emp­fahl der Abge­ord­ne­te im Inter­es­se der Sache die Argu­men­te der Kri­ti­ker und Befür­wor­ter des Pro­jekts „ohne Emo­tio­nen gegen­ein­an­der abzu­wä­gen“.

gerdes

Hil­ko Ger­des (CDU)

Ger­des beton­te, dass er zunächst auch aus wirt­schaft­li­chen Grün­den gegen eine Zen­tral­kli­nik argu­men­tiert und statt­des­sen Inves­ti­tio­nen in die bestehen­den Kli­ni­ken sowie eine inten­si­ve Auf­­ga­­ben- und Arbeits­tei­lung unter einer gemein­sa­men Hol­ding gefor­dert habe.

Wei­ter­le­sen

Politischer Offenbarungseid

jwi_300okj-Kommentar
von Jürgen Wieckmann

Eines muss man Hil­ko Ger­des las­sen. Der Mann spricht die Wahr­heit. An der öko­no­mi­schen Lage des UEK-Ver­­bunds Aurich Nor­den ist nichts mehr zu repa­rie­ren. Man ist prak­tisch insol­vent, schreibt er. Mit die­sem uner­freu­li­chen Befund im Nacken, erklärt sich auch, war­um die für die­ses Fias­ko Ver­ant­wort­li­chen des Land­krei­ses mit aller Macht und gegen den Wil­len der Bür­ger eine Zen­tral­kli­nik durch­drü­cken wol­len.

Wei­ter­le­sen

Vorsicht bissiger Landrat

Ein Feature – von Jürgen Wieckmann

Der Auricher Land­rat Harm-Uwe Weber (SPD) wird zuneh­mend sau­er. Sei­ne schlech­te Lau­ne traf jetzt sogar eine Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­te, die den Plä­nen zur Zen­tral­kli­nik durch­aus auf­ge­schlos­sen gegen­über­steht. Öffent­lich kan­zel­te Weber die Frak­ti­ons­che­fin und UEK-Auf­­­sichts­­rats­­mit­glied Ange­li­ka Albers (Grü­ne) ab. Albers hat­te für die nächs­te Sit­zung des Auf­sichts­ra­tes am 15. März einen aus­führ­li­chen Bericht zu den Vor­gän­gen in der Kar­dio­lo­gie des Auricher Kran­ken­hau­ses ein­ge­for­dert.

Wei­ter­le­sen

Was nun Herr Weber ?

Aurich (okj) – Die Grü­nen im Auricher Kreis­tag haben für die nächs­te Sit­zung des UEK-Auf­­­sichts­ra­­tes am 15. März einen aus­führ­li­chen Bericht zu den Vor­gän­gen in der Kar­dio­lo­gie des Auricher Kran­ken­hau­ses ein­ge­for­dert. Wie die in Aurich erschei­nen­den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten (ON) in ihrer Aus­ga­be vom 4. März berich­te­ten, wer­de das gesam­te ärzt­li­che Lei­tungs­team der erst im Novem­ber offi­zi­ell gestar­te­ten Links­herz­ka­the­ter­la­bo­re in der Auricher Ubbo-Emmi­us-Kli­­nik (UEK) die­se zum 30.

Wei­ter­le­sen

Herr Weber – nehmen Sie ihren Hut

jwi_300okj-Kommentar
von Jürgen Wieckmann

An Hiobs­bot­schaf­ten aus dem UEK-Kran­ken­haus Aurich/Norden haben sich die Bür­ger des Land­krei­ses Aurich mitt­ler­wei­le gewöhnt. Jedes Jahr wer­den rund 10 Mil­lio­nen € Defi­zit ver­mel­det. Ein vom Auricher Kreis­tag beschlos­se­ner Sanie­­rungs- und Ret­tungs­plan wur­de schlicht­weg nicht umge­setzt. Schuld dar­an hat natür­lich der Gut­ach­ter, des­sen Emp­feh­lun­gen als zu opti­mis­tisch ein­ge­ord­net wer­den. Eine der Emp­feh­lun­gen des mitt­ler­wei­le bekann­ten Bre­­de­horst-Gut­ach­­ten war, in Aurich einen Links­herz-Kathe­­der-Meß­­platz anzu­bie­ten.

Wei­ter­le­sen