Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Monat: Oktober 2016

Aus dem Archiv: Was taugt unser Gesundheitssystem?

Kos­ten­ex­plo­si­on, demo­gra­fi­scher Wan­del, Flatrate‐Mentalität der Pati­en­ten: Der Aus­stieg aus einer umfas­sen­den und soli­da­ri­schen Kran­ken­ver­si­che­rung ist schein­bar unaus­weich­lich. Nie­mand stellt die­se Prä­mis­sen in Fra­ge. Kein Poli­ti­ker und schon gar kei­ner der Betei­lig­ten und Pro­fi­teu­re des Gesund­heits­sys­tems – Ärz­te, Mana­ger der Kran­ken­kas­sen, Funk­tio­nä­re der Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gun­gen und die zahl­lo­sen „Koope­ra­ti­ons­part­ner“ der Gesund­heits­in­dus­trie.

180 Mil­li­ar­den Euro neh­men die gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen jedes Jahr von ihren (zumeist nicht-frei­wil­­li­gen) Mit­glie­dern ein.

Wei­ter­le­sen

Orwelsches Neusprech? ”Qualitätssicherung Krankenhaus”

limitBer­lin (ärzteblatt.de/okj)– Die Daten, mit denen künf­tig die Qua­li­tät der Kran­ken­haus­leis­tun­gen bewer­tet wer­den soll, wer­den nicht auf Selbst­aus­künf­ten der Kran­ken­häu­ser beru­hen. Wie ärz­te­blatt online berich­tet, erklär­te dies Jür­gen Pau­letz­ki vom Insti­tut für Qua­li­täts­si­che­rung und Trans­pa­renz (IQTiG) im Gesund­heits­we­sen auf der 8. Qua­li­täts­si­che­rungskon­fe­renz des Gemein­sa­men Bun­des­aus­schus­ses (G-BA) am Don­ners­tag in Ber­lin.

Das IQTiG wur­de auf der Basis des Kran­ken­haus­struk­tur­ge­set­zes (KHSG) damit beauf­tragt, Qua­li­täts­in­di­ka­to­ren zu benen­nen, anhand derer die Bun­des­län­der Kran­ken­häu­ser oder ein­zel­ne Abtei­lun­gen aus dem Kran­ken­haus­plan her­aus­neh­men könn­ten.

Wei­ter­le­sen

Aus den Regionen: Bürgerbegehren ”Grundversorgung” – Nordfriesland

buergerbegehren-zukunft-grundversorgung

Föhr/Sylt (okj) – In den letz­ten Jah­ren haben vie­le Orte in Deutsch­land ihre geburts­hilf­li­chen Ein­rich­tun­gen und manch­mal sogar ihr gesam­tes Kran­ken­haus ver­lo­ren.

In Nord­fries­land wur­de die Geburts­hil­fe scheib­chen­wei­se von Wes­ter­land auf Sylt über Wyk auf Föhr bis zuletzt in Nie­büll ein­ge­stellt. Wei­ter wur­den Leis­tungs­an­ge­bo­te abge­baut und aktu­ell die Schlie­ßung das Kran­ken­haus­stand­or­tes Tön­ning durch den Kreis­tag beschlos­sen. Die Ten­denz ist ein­deu­tig und geht unse­rer Auf­fas­sung nach in eine schlech­te Rich­tung für die Men­schen in unse­rer Regi­on.

Wei­ter­le­sen