Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

ZoB unterstützt Unterschriften-Sammlung

JWI N 0029

UEK-Stand­ort Nor­den: ZoB für orts- und bür­ger­na­he medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung

Nor­den (ojk/ok) – Für den Erhalt der UEK hat sich am Wochen­en­de die Nor­der ZoB (Zukunfts­ori­en­tier­te Bür­ger) aus­ge­spro­chen. Dies berich­tet der in Nor­den erschei­nen­de „Ost­frie­si­scher Kurier“ in der Aus­ga­be vom Mon­tag (13.4.).

Auf ihrer Mit­glie­der­ver­samm­lung beschloss die ZoB die­je­ni­gen zu unter­stüt­zen, die vor kur­zem eine Unter­schrif­ten­ak­ti­on gegen ein Zen­tral­kli­ni­kum in Georgs­heil gestar­tet hat­ten.

Weiterlesen

Zentralklinik zu teuer?

JWI N 0028

Soll geschlos­sen wer­den: UEK Stand­ort Nor­den

Aurich (oz/okj) – Als „hohe Hür­de“ hat der nie­der­säch­si­sche AOK-Vor­stands­vor­sit­zen­de Dr. Jür­gen Peter die geplan­ten 250 Mio. € für eine Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil bezeich­net. In der in Leer erschei­nen­den Ost­frie­sen-Zei­tung beton­te Peter in der Aus­ga­be vom 10. April, dass man die Ver­ant­wor­tung für die bestehen­den Häu­ser nicht aus den Augen ver­lie­ren dür­fe. „Das muss man sehr sorg­fäl­tig abwä­gen“, sag­te Peter.

Weiterlesen

Hohes Maß an Arroganz

Antje-Gronewold-260x300

Ant­je Gro­ne­wold

Hol­trop (on/okj) – Ein „hohes Maß an Arro­ganz der Poli­tik und Ver­wal­tung“ hat Hol­trops ehe­ma­li­ger Orts­bür­ger­meis­ter Uwe Harms den Befür­wor­tern eines Zen­tral­kli­niks in Georgs­heil vor­ge­wor­fen. Harms äußer­te sich am Sonn­abend (4.4.) in den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten. In der Ver­gan­gen­heit hat­ten Befür­wor­ter den Kri­ti­ker des Vor­ha­bes man­geln­de Sach­lich­keit und Popu­lis­mus vor­ge­hal­ten.

Die eins­ti­ge Gegen­kan­di­da­tin des amtie­ren­den Land­rats Harm-Uwe Weber, Ant­je Gro­ne­wold, erklär­te in den den ON, das die Zeit für ein offi­zi­el­les Bür­ger­be­geh­ren reif sei.

Weiterlesen

Vorentscheidung für Zentralklinik im Juli

Aurich (on/okj) – Der in Han­no­ver für die Bezu­schus­sung des geplan­ten Zen­tral­kli­ni­kums in Georgs­heil wird am 8. Juli über die Auf­nah­me des Vor­ha­bens in den nie­der­säch­si­schen Kran­ken­haus­plan ent­schei­den. Dies berich­ten die in Aurich erschei­nen­den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten in ihrer Aus­ga­be vom Sonn­abend (4.4.). Im Dezem­ber wer­de die genaue Höhe eines mög­li­chen Zuschus­ses fest­ge­legt.

Land­rat Harm-Uwe Weber erklär­te der Zei­tung, dass es posi­ti­ve Signa­le aus Han­no­ver gege­ben habe, weil die Stadt Emden auf eine eige­ne Kli­nik ver­zich­ten wol­le.

Weiterlesen

Emden sammelt weitere Unterschriften

emden_ms

In Emden wird fleis­sig wei­ter gesam­melt. [Foto: Mar­git­ta Schweers]

Emden (okj) – Nach der sehr erfolg­rei­chen Unter­schrif­ten-Samm­lung am 21. März in Emdens Innen­stadt, sam­meln enga­gier­te Bür­ger 441 wei­te­re Unter­schrif­ten für den Erhalt ihres Kran­ken­hau­ses. Am Don­ners­tag (2.4.) waren die Initia­to­ren im Emder Mul­ti­markt unter­wegs. Auch hier äußer­ten vie­le Bür­ger ihr Unver­ständ­nis über die Plä­ne ihres Ober­bür­ger­meis­ters Bernd Bor­n­e­mann.

Mitt­ler­wei­le arbei­ten die Initia­ti­ven in Emden, Nor­den und Aurich eng zusam­men.

Weiterlesen

History: Das Urwaldkrankenhaus Aurich-Sandhorst

0002

Heinz-Wer­ner Thees­feld (✝)

Um Kran­ken­häu­ser auf der ost­frie­si­schen Halb­in­sel wur­de schon immer gestrit­ten. Anläss­lich des 50jährigen Bestehens des ”Kreis­kran­ken­haus Aurich” (heu­te UEK) ver­öf­fent­lich­te der frü­he­re ON-Chef­re­dak­teur Heinz-Wer­ner Thees­feld (✝) eine 92seitige Doku­men­ta­ti­on zur Geschich­te die­ses Kran­ken­hau­ses. Im Geden­ken an den inzwi­schen ver­stor­be­nen Heinz-Wer­ner Thees­feld geben wir hier eine kur­ze Fas­sung sei­ner umfang­rei­chen Recher­chen wie­der.

Als im Zwei­ten Welt­krieg die ers­ten Bom­ben auf deut­sche Städ­te abge­wor­fen wur­den, begann man 1942 soge­nann­te „Kran­ken­haus-Son­der­an­la­gen“ zu errich­ten.

Weiterlesen

Sanierungsplan ”Bredehorst” bereits 2013 im KURIER veröffentlicht

Eine Zusammenfassung
von Jürgen Wieckmann

Mit Ver­weis auf Geschäfts­ge­heim­nis­se ver­wei­gert Land­rat Harm-Uwe Weber der­zeit auch den Bür­ger­meis­tern der Stadt Aurich und Nor­den Ein­blick in das Bre­de­horst-Gut­ach­ten. Hier­bei han­delt es sich um eine Art „Ret­tungs­plan“ für die Sanie­rung und den Erhalt der bei­den UEK-Stand­or­te in Nor­den und Aurich.

Bereits im März 2013 hat­te der in Nor­den erschei­nen­de „Ost­frie­si­scher Kurier“ Ein­zel­hei­ten des soge­nann­ten „Bre­de­horst-Gut­ach­tens“ ver­öf­fent­licht.

Weiterlesen

UEK-Betriebsrat stimmt Kündigungen bis 2020 zu

Aurich/Norden (okj) – Min­des­tens 500 Stel­len wer­den in den nächs­ten fünf Jah­ren im Kran­ken­haus­ver­bund UEK Aurich/Norden abge­baut. Dies bestä­tig­te der UEK-Betriebs­rat in der neu­es­ten Aus­ga­be des Kli­nik-Jour­nals der UEK (1/15). Dar­in heißt es, „die Stel­len kön­nen sozi­al­ver­träg­lich gestri­chen wer­den, indem frei wer­den­de Stel­len nicht wie­der besetzt wer­den. Bis zur mög­li­chen Eröff­nung der Zen­tral­kli­nik ist genug Zeit für einen ver­gleichs­wei­se sanf­ten Über­gang!”

UEK-Auf­sichts­rats­mit­glied und Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­ter Hans-Gerd Mey­er­holz (GFA) zeig­te sich dar­über erstaunt.

Weiterlesen

Defizite bei neuer Zentralklinik nicht auszuschließen

Enden (okj) – Not­fall­am­bu­lan­zen kön­nen nicht kos­ten­de­ckend finan­ziert wer­den. Pro Pati­ent ent­ste­hen durch­schnitt­li­che Kos­ten von 120 Euro, von denen aller­dings nur 32. Euro bezahlt wer­den. Der durch die Kos­ten­trä­ger (Ver­si­che­rungs­wirt­schaft) auf­ge­bür­de­te Scha­den beträgt deutsch­land­weit rund eine Mil­li­ar­de Euro. Dies geht aus einer Ant­wort der Stadt Emden auf die Fra­gen des Emder Rats­herrn Wil­fried Graf (DIE LINKE) vom 17. Febru­ar 2015 her­vor.

Weiterlesen