Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

CDU Leer fordert Klinik-Gespräche

Leer/Aurich/Emden (on/ez/okj) – Nach dem Bür­ger­ent­scheid gegen die geplan­te Zen­t­ra­kli­nik in Geor­sheil, hat die CDU-Kreis­tags­frak­ti­on in Leer, neue Koope­ra­ti­ons­ge­sprä­che aller ost­frie­si­schen Kran­ken­häu­ser vor­ge­schla­gen. Wie Frak­ti­ons­chef und Auf­sichts­rats­mit­glied des Lee­ra­ner Kli­ni­kum, Die­ter Bau­mann am gest­ri­gen Mon­tag (26.06.) erklär­te, müs­se man „ohne Denk­ver­bo­te mit­ein­an­der reden und gegen­sei­tig von­ein­an­der ler­nen“.

Ähn­lich wie auch der frü­he­re Emder Kli­nik­chef Ulrich Pom­berg, hat­te das Akti­ons­bünd­nis Kli­ni­kerhalt immer wie­der von einer letzt­li­che gesamtost­frie­si­schen Kli­nik­ver­bund und Gesund­heits­netz­werk gespro­chen. Aller­dings sei das wegen des auf ein Pro & Con­tra redu­zier­te öffent­li­che Dis­kus­si­on zur umstrit­te­nen Zen­tral­kli­nik kaum beach­tet wor­den, heißt es. In diver­sen Ver­an­stal­tun­gen zur Zen­tral­kli­nik hat­ten Bür­ger immer wie­der auf das Bei­spiel Leer ver­wie­sen. Land­rat Harm-Uwe Weber (SPD) hat­te dar­auf nicht ant­wor­ten wol­len, da man sich über die Situa­ti­on eines Mit­be­wer­bers, so Weber, nicht äußern wol­le.

Die Lee­ra­ner Kli­nik wird jähr­lich mit erheb­li­chen Über­schüs­sen und kom­plet­ter Erwirt­schaf­tung der Abschrei­bung bei zudem sehr guter medi­zi­ni­scher Ver­sor­gung betrie­ben, erklär­te Bau­mann in sei­ner gest­ri­gen Mit­tei­lung.


 

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.