Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Monat: April 2015

Fast 20.000 Unterschriften kann man nicht ignorieren

Aurich (okj) – Das wohn­ort­na­he Kran­ken­häu­ser nicht nur in Ost­fries­land gefähr­det sind, war am Mitt­woch­abend (29.4.) The­ma einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung der CDU-Mit­tel­stands- und Wirt­schafts­ver­ei­ni­gung im Auricher Hotel am Schloss. Vor rund 60 Besu­chern erläu­ter­ten der Geschäfts­füh­rer der Ober­lau­sitz-Kli­ni­ken, Rei­ner E. Rogow­ski und Zevens Bür­ger­meis­ter Hans-Joa­chim Jaap, wie es den­noch mög­lich sein kann auch klei­ne­re Kran­ken­häu­ser wohn­ort­nah zu erhal­ten.

JWI D 0763

Zeve­ner Bür­ger­meis­ter Hans-Joa­chim Jaap: Gemein­sam mit den Bür­gern dro­he­ne Stand­ort-Schlie­ßung des Kran­ken­hau­ses ver­hin­dert

Jaap berich­te­te aus­führ­lich, wie es vor allem auch mit Unter­stüt­zung enga­gier­ter Bür­ger gelang, das Mar­tin-Luther-Kran­ken­haus in Zeven durch einen orga­ni­sa­to­ri­schen Zusam­men­schluss von vier Kran­ken­häu­sern in den Land­krei­sen Roten­burg-Wüm­me, Sta­de und den Städ­ten Bre­mer­vör­de, Roten­burg, Zeven und Sta­de an ihren Stand­or­ten zu bewah­ren.

Weiterlesen

Geplante Zentralklinik: ”Raumordnung auf den Kopf gestellt”

JWI G 0178

Kri­ti­sche Töne auch aus dem Nor­der Rat­haus

Norden/Aurich (okj/oz/on/ok/ez) – Das Pro­jekt ”Neu­bau Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil” ist nach Auf­fas­sung der Stadt Nor­den und Aurich nicht nach­voll­zieh­bar. Wie Bür­ger­meis­ter Heinz-Wer­ner Wind­horst am Mon­tag (27.4.) mit­teil­te, sei­en im Rah­men einer Mach­bar­keits­stu­die die Alt­stand­ort Emden, Nor­den und Aurich ledig­lich zusam­men­ge­fasst und mit Pla­nun­gen einer Zen­tral­kli­nik ver­gli­chen wor­den. Der Sanie­rungs­be­darf, die Aus­stat­tung und Wirt­schaft­lich­keit der ein­zel­nen Stand­or­te sei nicht nach­voll­zieh­bar berück­sich­tigt wor­den.

Weiterlesen

Sahnehäubchen auf der Krankenhaus-Entgelttorte

Hannover/Aurich (okj) – Wäh­rend im Auricher Kreis­tag die Grün­dung einer Kran­ken­haus-Trä­ger­ge­sell­schaft beschlos­sen wur­de, hielt die nie­der­säch­si­sche Sozi­al­mi­nis­te­rin Cor­ne­lia Rundt am 18.3.2015 vor dem Land­tag eine Rede über die Situa­ti­on der Kran­ken­häu­ser in kom­mu­na­ler Trä­ger­schaft. Die 1993 vom Bun­des­ge­setz­ge­ber ein­ge­brach­ten ”markt­wirt­scchaft­li­chen Steue­rungs­me­cha­nis­men” haben mitt­ler­wei­le zu einer chro­ni­schen Unter­fi­nan­zie­rung der Grund- und Regel­ver­sor­gung geführt. Kran­ken­häu­ser die sich auf aus­ge­wähl­te Leis­tungs­an­ge­bo­te beschrän­ken, hät­ten dage­gen eine gutes Aus­kom­men.

Weiterlesen

Zentralklinik Georgsheil: Flucht aus dem Dilemma und keine Lösung?

Aurich (okj) – Zu einer öffent­li­chen Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum The­ma Zen­tral­kli­nik hat die Mit­tel­stands – und Wirt­schafts­ver­ei­ni­gung (MIT) der CDU Ost­fries­lands ein­ge­la­den.  Am 29. April (19:30 Uhr) wer­den im Hotel Am Schloss (Bahn­hof­stra­ße 1) in Aurich Gäs­te aus dem Kran­ken­haus-Manage­ment, der Poli­tik und Ärz­ten spre­chen. Ein­ge­la­den sind der Geschäfts­füh­rer der Ober­lau­sitz-Kli­ni­ken Rei­ner E. Rogow­ski, Zevens Bür­ger­meis­ter Hans-Joa­chim Jaap sowie die GFA-Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­te und frü­he­re Auricher Bür­ger­meis­te­rin Sig­rid Grie­sel.

Weiterlesen

Niedersachsens Sozialministerin für Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Hannover/Norden (okj/ok) – Das Nie­der­säch­si­sche Sozi­al­mi­nis­te­ri­um hat bestä­tigt, das ver­ant­wort­li­che Poli­ti­ker in Ost­fries­land nach För­der­mög­lich­kei­ten für ein Zen­tral­kli­nik­bau in Georgs­heil son­diert haben. Dies berich­tet der in Nor­den erschei­nen­de „Osfrie­si­scher Kurier“ in sei­ner Aus­ga­be vom 25.4. „Wir haben dabei immer erklärt, dass wir eine Opti­mie­rung der Struk­tu­ren unter­stüt­zen“, erklär­te Pres­se­spre­che­rin Hein­ke Trä­ger auf KURIER-Anfra­ge. „Die Vor­aus­set­zung dafür ist aber eine gesell­schaft­li­che Akzep­tanz“, sag­te Trä­ger der Zei­tung.

Weiterlesen

Windhorst: Zentralklinik Eigenanteil vom Landkreis Aurich nicht bezahlbar

Aurich (okj) – Wäh­rend der Aurich Infor­ma­ti­ons-Ver­an­stal­tung über die Plä­ne eines Zen­tral­kli­ni­kums in Georgs­heil, kam es nach Beob­ach­tun­gen der in Leer erschei­nen­den Ost­frie­sen-Zei­tung zu einem Eklat. Der Auricher Bür­ger­meis­ter habe Land­rat Harm-Uwe Weber ver­bal ange­grif­fen, hieß es in der OZ-Aus­ga­be vom 22.4..2015. Das Ost­frie­si­sche Kli­nik Jour­nal erlaubt­sich hier, eine Mit­schrift der Aus­füh­run­gen des Bür­ger­meis­ters im Wort­laut zu doku­men­tie­ren.

Im Wortlaut

Windhorst

Mode­ra­tor: „Die Num­mer vier, Herr Wind­horst“.

Weiterlesen

UEK Norden: Ein Fazit?

Übernommen von: [nordn.de]

So, die hei­ßen Tage sind vor­bei, ein gefühl­tes 2:1 beim Spiel LK gegen Bür­ger. Aber was bleibt für uns (in die­sem Fal­le) Nor­der?

JWI D 0457

Zwi­schen­ruf aus dem Publi­kum: ”Schau­spiel-Trup­pe”” Wer­bung für Zen­tral­kli­nik im Thea­ter der Nor­der Ober­schu­le am 22. April

Als ers­tes muss zu der Nor­der Ver­an­stal­tung gesagt wer­den: Die Grät­sche am Anfang war nicht OK. Der Mode­ra­tor beton­te, dass ”die Stadt Nor­den kein State­ment abge­ben woll­te”.

Weiterlesen

ZoB-Liveticker zur Info-Veranstaltung Zentralklinik aus Norden

twitterNor­den (okj/zob) – Die freie Wäh­ler­ge­mein­schaft ZOB aus Nor­den wird die letz­te Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung aus Nor­den zum geplan­ten Zen­tral­kli­ni­kum mit Twit­ter über­tra­gen. Dar­über infor­mier­te die ZoB über das Sozia­le Netz­werk Face­book. Die Über­tra­gung mit Twit­ter-Mel­dun­gen (Lifeti­cker) wur­de erfor­der­lich, da da ursprüng­lich geplan­te Live­strea­ming vom Ver­an­stal­ter unter­sagt wur­de.

Für alle die kein Twit­ter­kon­to haben, hier der direk­te link zum Live­ti­cker der ZoB.

https://twitter.com/ZoB_Norden


Weiterlesen

OKJ-Interview: Nicht alles widerstandslos hinnehmen

Der Auricher Rats­herr Hen­drik Sie­bolds (DIE LINKE) kri­ti­siert ein Gesund­heits­sys­tem, wel­ches zu einem rein Kom­mer­zi­ell aus­ge­rich­te­ten Repa­ra­tur­be­trieb  wird, in dem der Pati­ent nur eine Ware ist. OKJ sprach mit Sie­bolds über die­se Ent­wick­lung und die Plä­ne, wohn­ort­nah­me Kran­ken­häu­ser in Emden, Aurich und Nor­den zu schlie­ßen und für rund 250 Mil­lio­nen Euro eine Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil zu errich­ten.

Siebolds_1

Bun­des­po­li­tik schickt kom­mu­na­le Kran­ken­häu­ser in den Ruin

OKJ: Über 10 Mio.

Weiterlesen