Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Monat: Mai 2016

Krankenhausfinanzierung: Die Legende vom fehlenden Geld

HSKOst­fries­land (okj) – Bereits 1946 setz­te sich der damals amtie­ren­de Emder Ober­bür­ger­meis­ter Hans Sus­e­mihl für den Neu­bau eines Kran­ken­hau­ses im Stadt­ge­biet ein. Allier­te Bom­ber­ver­bän­de hat­ten das alte Kran­ken­haus im Krieg zer­stört. Des­halb wur­de 1942 – in Vor­aus­sicht die­ser Ereig­nise – eine soge­nann­te „Kran­ken­haus-Son­­der­an­la­ge“ mit Holz­ba­ra­cken im staats­ei­ge­nen Wald­ge­biet der Gemein­de Sand­horst bei Aurich errich­tet. Die­se gehör­te der Stadt Emden. Doch nach Kriegs­en­de setz­te sich Sus­e­mihl dafür ein, das Emden für sei­ne Bür­ger ein neu­es wohn­ort­na­hes Kran­ken­haus erhält.

Wei­ter­le­sen

Aktionsbündnis: Spendenkonto für Klage gegen Landkreis eingerichtet

JWI G 1815Aurich/Norden (okj) – Unter dem Namen „Ver­ein UEK Stand­or­te“ hat das Akti­ons­bünd­nis Kli­ni­kerhalt einen Ver­ein gegrün­det, um das recht­li­che Ver­fah­ren gegen den Land­kreis Aurich finan­zie­ren zu kön­nen. Hier­zu wur­de am ver­gan­ge­nen Frei­tag (27.5.) ein Spen­den­kon­to bekannt­ge­ge­ben. Der Ver­ein sei damit auch in der Lage, bei Bedarf eine Spen­den­quit­tung aus­zu­stel­len.

Der Kreis­aus­schuss des Land­krei­ses Aurich hat­te mehr­fach einen Antrag auf Bür­ger­be­geh­ren für den Erhalt der UEK-Stan­d­or­­te in Aurich und Nor­den aus for­ma­len Grün­den abge­wie­sen.

Wei­ter­le­sen

Zentralklinik: Förderwürdigkeit wird frühestens 2018 geprüft

FördergeldAurich (okj) – Der­zeit gibt es sei­tens der nie­der­säch­si­schen Lan­des­re­gie­rung kei­nen Beschluss, die Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil zu för­dern. Mit einer prüf­fä­hi­gen Unter­la­ge wer­de erst im Lau­fe des Jah­res 2018 gerech­net. Dies geht aus einer aktu­el­len Ant­wort des Han­no­ve­ra­ner Sozi­al­mi­nis­te­ri­ums auf eine klei­ne Anfra­ge der FDP im nie­der­säch­si­schen Land­tag her­vor.

Die Anfra­ge, die auf eine Initia­ti­ve des FDP-Kreis­­tags­­a­b­ge­or­d­­ne­­ten Wolf­gang Sie­vers zurück­geht, soll­te direkt in Han­no­ver klä­ren, wel­che kon­kre­ten Zusa­gen für das Pro­jekt Zen­tral­kli­nik aus Han­no­ver vor­lie­gen.

Wei­ter­le­sen

Kreistag soll sich selbst rügen

weber_2Aurich (on/okj) – Poli­ti­ker, die nach Ver­mu­tun­gen des Auricher Land­rats Harm-Uwe Weber (SPD) die Öffent­lich­keit über die Abwei­sung des Bür­ger­be­geh­rens Kli­ni­kerhalt infor­mier­ten, sol­len vom Kreis­tag gerügt wer­den. Eine ent­spre­chen­de Emp­feh­lung des am gest­ri­gen Mitt­woch (25.5.) geheim tagen­den Kreis­aus­schus­ses bestä­tig­te Land­rat Weber den in Aurich erschei­nen­den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten.

Mit einer Gegen­stim­me und zwei Ent­hal­tun­gen ver­langt der Kreis­aus­schuss nun, dass sich die Abge­ord­ne­ten im Kreis­tag wegen „Ver­let­zung der Ver­schwie­gen­heits­pflich­ten“ selbst rügen.

Wei­ter­le­sen

Grüne: Webers Maulkorb für Kreistags-Abgeordnete ist Bankrott-Erklärung

b90Aurich (okj) – Als „Armuts­zeug­nis und Bank­rott­er­klä­rung“ hat die Kreis­tags­frak­ti­on der Grü­nen den „Ver­such“ von Land­rat Harm-Uwe Weber (SPD) gewer­tet, Abge­ord­ne­te des Auricher Kreis­ta­ges wegen „ver­mu­te­ter Ver­stö­ße“ gegen eine Ver­schwie­gen­heits­pflicht zu dis­zi­pli­nie­ren. „Wie ver­zagt muss ein Land­rat sein, wenn er zu sol­chen Mit­teln greift?“, erklär­te Gila Alt­mann, Frak­ti­ons­spre­che­rin der Kreis­­tags-Grü­­nen in einer am Mitt­woch (04.05.) ver­brei­te­ten Pres­se­mit­tei­lung.

Alt­mann war eine der Abge­ord­ne­ten, die auf der ent­schei­den­den Kreis­aus­­schuss-Sit­zung am 17.3.

Wei­ter­le­sen

Amtsgeheimnis Bürgerbegehren

jwi_300okj-Kommentar
von Jürgen Wieckmann

Aurich (okj) – „Geheim­nis­ver­rat im Kreis­haus“, so titel­ten die in Aurich erschei­nen­den Ost­frie­­si­­schen-Nach­­­rich­­ten in ihrer aktu­el­len Aus­ga­be am Diens­tag (3.5.) Die Über­schrift lässt Schlim­mes ver­mu­ten. Wur­den Staats­ge­heim­nis­se aus­ge­plau­dert, viel­leicht auch sol­che, die die Bevöl­ke­rung ver­un­si­chern könn­ten?

Mit­nich­ten.

paraAus dem Umfeld des Auricher Kreis­ta­ges wur­de der Öffent­lich­keit ledig­lich bekannt, wel­che Abge­ord­ne­ten des Kreis­aus­schus­ses am 17.3. ein bean­trag­tes Bür­ger­be­geh­ren des Akti­ons­bünd­nis­ses Kli­ni­kerhalt aus for­ma­len Grün­den abge­wie­sen haben.

Wei­ter­le­sen

ON: Leeraner klagen gegen die Zentralklinik

Klinikum Leer 2Aurich (on/oz/okj) – Die Kla­ge des Akti­ons­bünd­nis­ses Kli­ni­kerhalt gegen die Abwei­sung eines Bür­ger­be­geh­rens durch den Land­kreis erhält unver­hoff­te Unter­stüt­zung aus Leer. Wie die in Aurich erschei­nen­den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten (ON) in ihrer mor­gi­gen Aus­ga­be (04.05.) berich­ten, hat das Lee­ra­ner Kli­ni­kum gegen die Auf­nah­me der geplan­ten Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil in den Kran­ken­haus­plan des Lan­des Nie­der­sach­sens Kla­ge ein­ge­reicht.

Auf Nach­fra­ge der ON bestä­tig­te der Land­kreis Leer ent­spre­chen­de Infor­ma­tio­nen aus einer Pres­se­mit­tei­lung von Claus Epp­mann, Chef der Trä­ger­ge­sell­schaft Zen­tral­kli­nik.

Wei­ter­le­sen

Rüge wegen praktizierter Bürgernähe?

Top secretAurich (okj) – Nach dem Wil­len des Land­rats Harm-Uwe Weber (SPD), sol­len Abge­ord­ne­te des Auricher Kreis­ta­ges wegen Ver­let­zung der Ver­schwie­gen­heits­pflich­ten öffent­lich gerügt wer­den. Dies geht aus einer Beschluss­vor­la­ge vom 21. April 2016 her­vor. Unter der Geschäfts­num­mer VIII/2016/075 ver­däch­tigt der Land­rat Abge­ord­ne­te und Zuhö­rer des Kreis­aus­schus­ses, Infor­ma­tio­nen über die Abwei­sung eines Bür­ger­be­geh­rens für den Erhalt der Kran­ken­häu­ser an die Öffent­lich­keit gege­ben zu haben.

Wei­ter­le­sen