Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Monat: Juli 2016

Norder BGM-Kandidaten sprechen zum Thema Krankenhaus

kommunalwahl2016_160Nor­den (okj) – Die neu­er­lich geplan­te Abschaf­fung der OP-Bereit­­schaft im Nor­der Kran­ken­haus hat­te in den ver­gan­ge­nen Tagen für Unru­he bei den Bür­gern gesorgt. Bereits 2012 soll­te die­ser Bereit­schafts­dienst aus Kos­ten­grün­den am UEK Stand­ort in Nor­den ein­ge­stellt wer­den. Dies sorg­te für erheb­li­che Pro­tes­te bei den Nor­der Bür­gern. Pla­nun­gen wur­den des­halb zunächst auf Eis gelegt.

Auf Ein­la­dung des För­der­ver­eins der UEK am Stand­ort Nor­den wer­den am Diens­tag (2.8.) um 19:30 in der Kreis-Volks­­hoch­­­schu­­le die Bür­ger­­meis­­ter-Kan­­di­da­­ten Cor­ne­lia Debus (FDP), Julia Feld­mann (SPD) und Hei­ko Schmelz­le (CDU) zum The­ma Nor­der Kran­ken­haus spre­chen.

Wei­ter­le­sen

Milliarden im Gesundheitsmarkt

jwi_300okj-Kommentar
von Jürgen Wieckmann

Die aktu­el­len Defi­zi­te des Kran­ken­haus­ver­bun­des UEK Aurich/Norden dürf­ten Insi­dern schon längst bekannt sein. Ob sie noch vor der Kom­mu­nal­wahl am 11. Sep­tem­ber der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert wer­den, bleibt abzu­war­ten. Das Drän­geln eini­ger Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­ter nach der jähr­li­chen Bekannt­ga­be mit immer glei­chen Hiobs­bot­schaf­ten, bezeich­ne­te Land­rat Harm-Uwe Weber (SPD) bereits als blan­ken Popu­lis­mus. Damit liegt der Land­rat nicht ganz falsch, obwohl ihm in die­sem Jahr ein sol­cher Popu­lis­mus gut in den Kram pas­sen könn­te.

Wei­ter­le­sen

Anhörung: Diskussion um Fallpauschalen in Kliniken

kuppel_xlBer­lin (hib/PK) Die Kran­ken­haus­fi­nan­zie­rung muss nach Ansicht von Gesund­heits­ex­per­ten unge­ach­tet der jüngs­ten gesetz­li­chen Struk­tur­re­form wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den. Anläss­lich einer öffent­li­chen Anhö­rung im Gesund­heits­aus­schuss am 13. April 2016 in Ber­lin über einen Antrag der Frak­ti­on Die Lin­ke (18/6326) beklag­ten Exper­ten, vor allem aus­blei­ben­de Inves­ti­tio­nen der zustän­di­gen Län­der in die Häu­ser sowie feh­len­des Pfle­ge­per­so­nal.

Umstrit­ten sind die 2003 ein­ge­führ­ten Fall­pau­scha­len, mit denen sta­tio­nä­re Kran­ken­haus­be­hand­lun­gen abge­rech­net wer­den.

Wei­ter­le­sen

Wachsende Nervösität bei Norder SPD

Forster

not amu­sed: Hans Fors­ter (SPD Nor­den) im Gespräch mit Mar­git­ta Schweers (Akti­ons­bünd­nis Kli­ni­kerhalt)

Nor­den (okj) – Trotz zahl­rei­cher Ver­an­stal­tun­gen und „einer umfas­sen­den Bericht­erstat­tung in den Medi­en“, scheint es beim SPD-Stadt­­­ver­­­band in Nor­den immer mehr Fra­gen als Ant­wor­ten zur geplan­ten Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil zu geben. Mit die­sen Wor­ten hat der Vor­sit­zen­de der Nor­der SPD, Hans Fors­ter, zum 28. Juli um 19 Uhr zu einer Infor­­ma­­ti­ons- und Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung mit Zen­­tral­k­li­­nik-Geschäfts­­­füh­­rer Claus Epp­mann im Nor­der Lent­z­hof ein­ge­la­den.

Wei­ter­le­sen

Bürgerinitiativen für wohnortnahe Krankenhäuser vernetzen sich

Bad Säckingen/Norden (akr/okj) – Drei­mal Ost­fries­land, ein­mal West­fa­len und ein­mal Süd­ba­den: Die Kran­ken­haus-Bür­ger­initi­a­­ti­­ven aus Bad Säckin­gen, Emden, Aurich, Nor­den und Ems­det­ten haben jetzt in einer Video­kon­fe­renz den Grund­stein für eine deutsch­land­wei­te Koope­ra­ti­on aller Bür­ger­initia­ti­ven für wohn­ort­na­he Gesund­heits­ver­sor­gung gelegt. Dies berich­tet die in Frei­burg erschei­nen­de Badi­sche Zei­tung in ihrer Aus­ga­be vom 18.7. Wie Nadi­ne Wieb­ke von der Bür­ger­initia­ti­ve Pro Spi­tal in Bad Säckin­gen mit­teilt, ist für den 24.

Wei­ter­le­sen

Grüne fordern Sondersitzung des UEK-Aufsichtsrates

Aurich/Norden (okj) – Die Kreis­tags­frak­ti­on der Grü­nen for­dert auf Grund der jüngs­ten Debat­te um die OP-Not­­fal­l­be­­reit­­schaft in Nor­den eine Son­der­sit­zung des UEK-Auf­­­sichts­­rats. In einer am heu­ti­gen Mitt­woch (20.07.) ver­brei­te­te­ten Pres­se­mit­tei­lung erklär­te Ange­li­ka Albers, Mit­glied des Auf­sichts­ra­tes, die wider­sprüch­li­che Aus­sa­gen zum The­ma hät­ten in der Öffent­lich­keit mitt­ler­wei­le zu einer Ver­un­si­che­rung in der Bevöl­ke­rung und bei der Beleg­schaft geführt. UEK-Spre­cher Claus Epp­mann hat­te ange­deu­tet, dass die OP-Bereit­­schaft in Nor­den geschlos­sen wer­den soll.

Wei­ter­le­sen

Deutschlandweite Kooperation der Krankenhaus-BI’s

Bad Säckingen/Emsdetten/Ostfriesland (okj) – Bür­ger­initia­ti­ven aus Bad Säckin­gen, Emden, Aurich, Nor­den und Ems­det­ten haben am gest­ri­gen Sonn­abend (16.07.) in einer Video­kon­fe­renz den Grund­stein für eine deutsch­land­wei­te Koope­ra­ti­on von För­der­ver­ei­nen, enga­gier­ten Bür­gern und ver­schie­de­nen Initia­ti­ven gelegt, die vor Ort für ihre wohn­ort­na­hen Kran­ken­häu­ser ein­tre­ten. Dies teil­te Hubert Haver­kamp aus Ems­det­ten im sozia­len Netz­werk Face­book mit.

Logo Bundesweit

Initia­ti­ve Kran­ken­häu­ser: ”Bun­des­weit gel­ten­des Logo für ein sta­bi­les und kraft­vol­les Bünd­nis”

Ziel der Orga­ni­sa­ti­on mit dem Namen „Bünd­nis pro Kran­ken­häu­ser wohn­ort­nah” sei es, den Kampf der Bür­ger für wohn­ort­na­he Gesund­heits­ver­sor­gung zu unter­stüt­zen sowie Part­ner aus Poli­tik und Medi­en für gemein­sa­me Aktio­nen zu gewin­nen und zu koor­di­nie­ren.

Wei­ter­le­sen

UEK Förderverein verteilt Autoaufkleber für Norder Krankenhaus

Aufkleber oval NordenNor­den (okj) – „Nor­den – nicht ohne mein Kran­ken­haus“. Mit die­sem Auto­auf­kle­ber will der UEK-För­­der­­ver­­ein ab sofort für den Erhalt des Nor­der Stand­or­tes wer­ben. Auf dem Stand des Ver­eins, der jeden Sonn­abend zwi­schen 10 und 14 Uhr in der Nor­der Fus­s­gän­ger-Zone steht, sol­len ab mor­gen 16.07.) die ers­ten 2500 Auf­kle­ber an Nor­der Bür­ger und Bür­ge­rin­nen ver­teilt wer­den, sag­te Vor­stands­vor­sit­zen­der Jür­gen Wieck­mann.

Wei­ter­le­sen

OP-Bereitschaft Norden: or­d­re du muf­ti vom Urlaubsort

jwi_300
okj-Kommentar
von Jürgen Wieckmann

”Land­rat Weber bricht Lan­ze für OP-Bereit­­schaft in Nor­den”. So titel­te am heu­ti­gen Don­ners­tag (14.7.) die in Nor­den erschei­nen­de Tages­zei­tung ”Ost­frie­si­scher Kurier”. Vor­aus­ge­gan­gen war eine Pres­se­kon­fe­renz mit Zen­­tral­k­li­­nik-Macher Claus Epp­mann und dem UEK-Pfle­ge­­di­­re­k­­tor Jür­gen Schol­la. Die­sem hat­te man offen­sicht­lich die hei­ße Kar­tof­fel zuge­wie­sen, die Öffent­lich­keit über Pla­nun­gen zu infor­mie­ren, nach denen die OP-Bereit­­schaft in Nor­den abge­schafft wer­den soll.

Wei­ter­le­sen