Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Page: Editorial

Liebe Leser,

klärwerk 1Das Ost­frie­si­sche Kli­nik Jour­nal (okj) hat sich zur Auf­ga­be gestellt, die Ent­wick­lun­gen des Gesund­heits­we­sens in unse­rer Regi­on kri­tisch zu beglei­ten. Inspi­riert wur­de die­se online-Publi­ka­ti­on durch eine Unter­schrif­ten-Samm­lung im Früh­jahr 2015. Tau­sen­de Bür­ger im Land­kreis Aurich und der Stadt Emden hat­ten sich für den Erhalt ihrer wohn­ort­na­hen Kran­ken­häu­ser in Nor­den, Aurich und Emden aus­ge­spro­chen.

Dem­ge­gen­über beab­sich­tigt die Kom­mu­nal­po­li­tik im Land­kreis Aurich und der kreis­frei­en Stadt Emden die bestehen­den Kran­ken­häu­ser in den drei Städ­ten zu schlie­ßen und für 240 Mil­lio­nen Euro eine neue Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil zu errich­ten.

Das Ost­frie­si­sche Kli­nik Jour­nal hat als redak­tio­nel­le Leit­li­nie (Ten­denz) das Ziel, nach der Unter­schrif­ten-Samm­lung der Bür­ger die Absich­ten der Kom­mu­nal­po­li­tik inten­siv zu ver­fol­gen. Es nimmt mit die­ser Ziel­set­zung – die von ehren­amt­lich arbei­ten­den Bür­ger-Jour­na­lis­ten unter­stützt wird – die in einer Demo­kra­tie den Medi­en zuge­wie­se­ne Rol­le wahr. Dabei wer­den – zur Ver­tie­fung des Infor­ma­ti­ons­stan­des und des­sen Gewich­tung – selbst­ver­ständ­lich auch auf Quel­len der Befür­wor­ter ver­wie­sen.

Somit ver­ste­hen wir uns auch als ein ”publi­zis­ti­sches Klär­werk”

klärwerk 2Das Ost­frie­si­sche Kli­nik Jour­nal sen­det in die­sem Blog auch eige­ne Hin­ter­grund­be­rich­te, aktu­el­le Mel­dun­gen, Fotos, Vide­os, Links zu inter­es­san­ten Quel­len aber auch Kom­men­ta­re und Berich­te.  Dabei soll das Kran­ken­haus­we­sen der gesam­ten ost­frie­si­schen Halb­in­sel im Blick­feld blei­ben – aber auch die Ent­wick­lun­gen in ande­ren länd­li­chen Regio­nen nicht ver­nach­läs­sigt wer­den.

Die Redak­ti­on „lebt“ vom Enga­ge­ment ihrer Redak­ti­ons­mit­glie­der, die die­ses Pro­jekt in ihrer Frei­zeit betrei­ben. Für Hin­wei­se die zur Ergrei­fung frag­wür­di­ger Ent­wick­lun­gen füh­ren, steht die Email-Adres­se redaktion@Ostfriesisches-Klinik-Journal.org zur Ver­fü­gung. Infor­man­ten­schutz ist ent­spre­chend gel­ten­der Pres­se­ge­set­ze zuge­si­chert.

Für rege Betei­li­gung und Unter­stüt­zung die­ses Inter­net-Pro­jek­tes dankt die Redak­ti­on auch im Namen unse­rer Leser.

Mit freund­li­chem Gruß
Ihr Jür­gen Wieck­mann


Alle Emderin­nen und Emder haben Anspruch auf ihr städtis­ches Kranken­haus mit bes­ter ärzt­li­cher und pfle­ge­ri­scher Ver­sorgung. Unser Kli­ni­kum wird mit mir als Ober­bürg­er­meis­ter auch in der Zukunft eine 100%ige städtis­che Toch­ter blei­ben. Die Emderin­nen und Emder sol­len sich in der gan­zen Stadt wohl­füh­len.”  [Ober­bür­ger­meis­ter Bernd Bor­n­e­mann (Emden) auf den offi­zi­el­len Sei­ten der Stadt]


Hier können Sie direkt
die Redaktion des Ostfriesischen Klinik Journals erreichen



Comments are closed.