Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Rätselraten über Klinikstandort in Georgsheil

Maps Georgsheil

Aurich (on/okj) – Mög­li­che Stand­or­te einer Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil soll­ten öffent­lich dis­ku­tiert wer­den. Das for­dert der FWG-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de im Süd­brook­mer­lan­der Gemein­de­rat und stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­ter, Tho­mas Erd­wi­ens. „Da gibt es nichts zu ver­heim­li­chen“, so Erd­wi­ens in den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten vom Sonn­abend (8.8.15).

In einem Gespräch der den ON brach­te Edwi­ens ins­ge­samt sie­ben mög­li­che Flä­chen ins Gespräch. Aus Sicht des FWG-Frak­ti­ons­chef müs­se das The­ma Zen­tral­kli­nik auch in der Süd­brook­mer­lan­der Poli­tik und in der Öffent­lich­keit brei­ter dis­ku­tiert wer­den.

JWI G 0981

Frei­flä­chen in Georgs­heil gesucht

1. Flä­chen öst­lich der Uth­werdu­mer stStra­ße und nörd­lich der Bun­des­stra­ße 72. Hier wäre viel Platz, außer­dem wäre vor allem für die Auricher Pati­en­ten eine rela­tiv gute Erreich­bar­keit gege­ben. Ein mög­li­cher Nach­teil wäre, dass die Gemein­de die­sen Bereich aktu­ell als Vor­rats­flä­che für ein Gewer­be­ge­biet im Flä­chen­nut­zungs­plan vor­sieht, so Erd­wi­ens. Außer­dem tren­nen die Bahn­schie­nen, die aktu­ell nur dem Güter­ver­kehr die­nen, die Flä­che von der B  72.

2. Flä­chen west­lich der Uth­werdu­mer Stra­ße und nörd­lich der B 72. Die­ses Gebiet könn­te aus Sicht von Erd­wi­ens zu klein sein für eine Groß­kli­nik, die nach sei­nen Infor­ma­tio­nen 20 bis 30 Hekt­ar Platz benö­tigt.

3. Die Flä­chen öst­lich der For­lit­zer Stra­ße (K 113 Rich­tung Thee­ne) und süd­lich der B  72. Der Vor­teil: Hier wären kei­ne stö­ren­den Bahn­schie­nen zwi­schen Stra­ße und Kran­ken­haus.

4. Flä­chen west­lich der For­lit­zer Stra­ße und süd­lich der B 72 (Nähe Score-Tank­stel­le Georgs­heil). Hier könn­te es, meint Erd­wi­ens, Pro­ble­me mit den Natur­schutz­flä­chen geben.

5. Flä­chen öst­lich der Schöpf­werk­stra­ße (Rich­tung Gro­ßes Meer) und süd­lich der B 72. Sie lie­gen gegen­über des Gewer­be­ge­bie­tes Georgs­heil und böten für die Emder Pati­en­ten die bes­te Erreich­bar­keit. Pro­ble­me könn­te es hier mit dem Natur- und Vogel­schutz geben, aber auch das soll­te man prü­fen, so Erd­wi­ens.

6. Flä­chen nörd­lich des Abe­litz-Moor­dorf-Kanals und öst­lich der B 72 Rich­tung Nor­den. Zwar sei der Boden hier rela­tiv schlecht, aber im Bereich des Kanals könn­te zum Bei­spiel ein Erho­lungs­park für die Kli­nik ent­ste­hen, meint Erd­wi­ens. Die­ser Stand­ort wäre vor allem für Nor­der Pati­en­ten gut erreich­bar.

7. Flä­chen süd­lich der Stra­ße Uiter­dyk und west­lich der B 72. Der gro­ße Vor­teil hier: die Bahn­li­nie Emden-Nor­den-Nord­deich läuft hier vor­bei. Hier könn­te womög­lich sogar eine Per­so­nen-Hal­te­stel­le für die neue Kli­nik ent­ste­hen.

Mehr dazu in der gedruck­ten Aus­ga­be und im E-Paper der Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten vom Sonn­abend, 8. August


Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.