Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Alternative zur Zentralklinik nicht ernsthaft geprüft?

Plan BAurich (on/okj) – Eine gemein­sa­me Kli­nik mit drei Stand­or­ten in Nor­den, Aurich und Emden ist aus Sicht der Grü­nen im Kreis­tag nicht aus­rei­chend auf Mach­bar­keit geprüft wor­den. Dies berich­ten die in Aurich erschei­nen­den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten in ihrer Aus­ga­be vom Diens­tag (15.09.). Die Kreis­tags­frak­ti­on der Grü­nen wer­de des­halb am mor­gi­gen Mitt­woch in der Sit­zung des Kreis­ta­ges eine Über­prü­fung durch die Kreis­ver­wal­tung bean­tra­gen.

Die Bera­tungs­fir­ma BDO hat­te vom Land­kreis Aurich und der Stadt Emden den Auf­trag erhal­ten, die Mach­bar­keit einer Zen­tral­kli­nik zu prü­fen. Ergeb­nis des Gut­ach­tens war, dass die­ses sehr wohl mach­bar sei, sofern die bestehen­den Stand­or­te in Emden, Aurich und Nor­den geschlos­sen wer­den.

Nicht geprüft wur­de aller­dings, wel­che Vor­auset­zun­gen für eine Drei-Stand­or­te-Lösung geschaf­fen wer­den könn­ten, um die­se unter einem Dach in öko­no­misch ver­tret­ba­rer Wei­se zu betrei­ben. Ver­gleich­ba­re Pro­jek­te in ande­ren Regio­nen, wür­den sehr wohl über eine sol­che „Ver­bund­lö­sung“ als Alter­na­ti­ve zu einem Zen­tral­stand­ort dis­ku­tie­ren.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.