Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

ON: Leeraner klagen gegen die Zentralklinik

Klinikum Leer 2Aurich (on/oz/okj) – Die Kla­ge des Akti­ons­bünd­nis­ses Kli­ni­kerhalt gegen die Abwei­sung eines Bür­ger­be­geh­rens durch den Land­kreis erhält unver­hoff­te Unter­stüt­zung aus Leer. Wie die in Aurich erschei­nen­den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten (ON) in ihrer mor­gi­gen Aus­ga­be (04.05.) berich­ten, hat das Lee­ra­ner Kli­ni­kum gegen die Auf­nah­me der geplan­ten Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil in den Kran­ken­haus­plan des Lan­des Nie­der­sach­sens Kla­ge ein­ge­reicht.

Auf Nach­fra­ge der ON bestä­tig­te der Land­kreis Leer ent­spre­chen­de Infor­ma­tio­nen aus einer Pres­se­mit­tei­lung von Claus Epp­mann, Chef der Trä­ger­ge­sell­schaft Zen­tral­kli­nik. Neben dem Kli­ni­kum Leer hat nach ON-Infor­ma­tio­nen auch die Dr.-Becker-Klinik in Nord­deich Kla­ge gegen den Fest­stel­lungs­be­scheid des Sozi­al­mi­nis­te­ri­ums ein­ge­reicht.

Gegen­über der in Leer erschei­nen­den Ost­frie­sen-Zei­tung erklär­te der Geschäfts­füh­rer des Lee­ra­ner Kli­ni­kums, Hol­ger Gli­en­ke: „Unser Haus hat kon­kur­rie­ren­de Anträ­ge zum Zen­tral­kli­ni­kum beim Minis­te­ri­um ein­ge­reicht, über die noch nicht ent­schie­den wur­de. Man kön­ne nicht über den Antrag auf eine Zen­tral­kli­nik ent­schei­den und unse­re Anträ­ge ein­fach lie­gen las­sen. Es gehe dabei vor allem um Bet­ten für die Psych­ia­trie, die Psy­cho­so­ma­tik und die neu­ro­lo­gi­sche Kli­nik.

Ein­zel­hei­ten ent­neh­men Sie bit­te der gedruck­ten Aus­ga­be „Ost­frie­si­sche Nach­rich­ten“, der ”Ost­frie­sen-Zei­tung”  (04.05) oder den ePa­per Ange­bo­ten im Inter­net.


Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.