Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Neuer Infostand zum Norder Krankenhaus

Nor­den (okj) – Der För­der­ver­ein UEK am Stand­ort Nor­den will ab sofort jeden Sonn­abend zwi­schen 10 und 14 Uhr in der Nor­der Fuss­gän­ger­zo­ne in per­sön­li­chen Gesprä­chen über aktu­el­le Ent­wick­lun­gen beim Nor­der Kran­ken­haus infor­mie­ren. Dar­über hin­aus sind ver­schie­de­ne Aktio­nen geplant, die für das Nor­der Kran­ken­haus ein­tre­ten. Unter­stützt wird der Ver­ein vom Akti­ons­bünd­nis Kli­ni­kerhalt in Emden und Aurich.

Mit Blick auf Pla­nun­gen einer Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil, dür­fe das Nor­der Kran­ken­haus nicht schon jetzt wei­ter zusam­men­ge­schrumpft wer­den, sagt der För­der­ver­ein-Vor­sit­zen­de Jür­gen Wieck­mann. Wirt­schaft, Han­del und nicht zuletzt der Tou­ris­mus müs­sen sich trotz die­ses Vor­ha­bens wei­ter­hin auf ein funk­tio­nie­ren­des Kran­ken­haus ver­las­sen kön­nen. Die Mil­lio­nen, die bereits heu­te für die Pla­nungs­kos­ten der Zen­tral­kli­nik auf­zu­wen­den sind, dür­fen nicht zu Las­ten des UEK-Stand­or­tes Nor­den gehen.


 

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.