Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Zunehmende Gewalt gegen Ärzte

Nor­den (okj) – Auf zuneh­men­de Aggres­si­on gegen­über Ärz­ten auch in Ost­fries­land hat der Vor­sit­zen­de des Betriebs­aus­schus­ses der Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gung in Aurich. Dr. Vol­ker Nie­haus, hin­ge­wie­sen. Wie die in Leer erschei­nen­de Tages­zei­tung „Ost­frie­sen-Zei­tung“ in ihrer heu­ti­gen (11.05.) Aus­ga­be berich­tet, sei auch er bereits eini­ge Male auch kör­per­lich ange­grif­fen wor­den. Gewalt sei vor allem bei Haus­be­su­chen ein The­ma. Aller­dings lei­den vor allem auch Sprech­stun­den­hil­fen unter der wach­sen­den Aggres­si­on.

In gewis­ser Wei­se habe er, Dr. Nie­haus, für die aggessi­ven Reak­tio­nen eini­ger Pati­en­ten Ver­ständ­nis. Wegen der Unter­ver­sor­gung mit Ärz­ten kön­ne die Bevöl­ke­rung nicht ange­mes­sen und mit kur­zen War­te­zei­ten ver­sorgt wer­den. Des­halb müss­ten mehr Nie­der­las­sungs­mög­lich­kei­ten für Ärz­te geschaf­fen wer­den, so Nie­haus wei­ter. Dar­über hin­aus müss­ten mehr Stu­di­en­plät­ze für Medi­zin­stu­den­ten ein­ge­rich­tet und der Num­me­rus clau­sus über­dacht wer­den. Damit wer­de vie­len Men­schen von vorn­her­rein der Zugang zu einem Medi­zin­stu­di­um ver­wehrt, obwohl sie dafür geeig­net wären.


Ein­zel­hei­ten ent­neh­men Sie bit­te der gedruck­ten Aus­ga­be „Ost­frie­sen-Zei­tung“ Aus­ga­be Aurich/Wittmund (11.05.17) oder dem OZ-ePa­per


 

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.