Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Laserbrief von Holger Rohlfing

Als Zuhö­rer habe ich die Kreis­tags­sit­zung ver­folgt, in der es am Mitt­woch um die Grün­dung einer Trä­ger­ge­sell­schaft für die zukünf­ti­ge Zen­tral­kli­nik und das Abseg­nen der Absichts­ver­ein­ba­rung mit den Betriebs­rä­ten zum The­ma Per­so­nal ging.

Dass die­se Absichts­er­klä­rung schon geschlos­sen wur­de, bevor es über­haupt eine Kli­nik, eine dazu­ge­hö­ri­ge Geschäfts­füh­rung und eben­falls dazu­ge­hö­ri­ges Per­so­nal gibt, ver­wun­dert schon. Offen­sicht­lich geht es nur dar­um das vor­han­de­ne Per­so­nal bei der Stan­ge zu hal­ten, denn recht­li­che Wir­kung kann die­se Ver­ein­ba­rung im Zwei­fels­fall doch wohl kei­ne haben.

Man ver­sucht mal wie­der, die Bevöl­ke­rung vom eigent­li­chen Skan­dal abzu­len­ken, näm­lich der Tat­sa­che, dass mit dem Bre­de­horst­gut­ach­ten eine Grund­la­ge vor­liegt, die auf­zeigt, wie die Kli­ni­ken zu sanie­ren sind, die­ses Gut­ach­ten aber – obwohl vom Kreis­tag beschlos­sen- von der Kli­nik­lei­tung und den Ärz­ten nicht in letz­ter Kon­se­quenz umge­setzt wird.

Und was macht der Kreistag?

Statt die Ver­ant­wort­li­chen zur Rede zu stel­len und zur Ver­ant­wor­tung zu zie­hen fin­det man sich mit dem Kon­strukt einer neu­en Kli­nik ab, in der dann alles bes­ser wer­den soll. Mei­ne Damen und Her­ren, sie wer­den dem Ihnen vom Bür­ger erteil­ten Auf­trag, näm­lich sorg­sam mit unse­ren Steu­er­gel­dern  umzu­ge­hen  nicht gerecht!

Wenn dann Kreis­tags­mit­glie­der auch noch behaup­ten, der Bür­ger habe das alles noch nicht ver­stan­den und man müss­te es ihm nur bes­ser erklä­ren, fra­ge ich mich für wie dumm Sie uns eigent­lich hal­ten?

Ich habe in den letz­ten Wochen mit vie­len ande­ren enga­gier­ten Bür­gern tau­sen­de von Unter­schrif­ten für den Erhalt der bestehen­den Kli­ni­ken und gegen ein Zen­tral­kli­ni­kum gesam­melt. Wenn jemand in den letz­ten Wochen sein Ohr am Bür­ger hat­te, dann sind wir es.

Wir haben die Ableh­nung am eige­nen Lei­be zu spü­ren bekom­men. Die Kreis­tags­mit­glie­der und der Land­rat haben sich bis auf ganz weni­ge Aus­nah­men nicht in der Öffent­lich­keit bli­cken las­sen. Gele­gen­heit war genug, wo waren Sie?

Die Bevöl­ke­rung des Land­krei­ses will die Zen­tral­kli­nik in der Mehr­heit nicht, da bin ich mir mitt­ler­wei­le sehr sicher. Dar­an wird auch eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung nichts mehr ändern. Sie soll­ten es end­lich zur Kennt­nis neh­men und Ihre offen­sicht­lich schon getrof­fe­ne Ent­schei­dung über­den­ken. Noch ist es Zeit dafür.

 

Hol­ger Rohl­fing zur Kreis­tag­sit­zung am 18. März 2015

Ver­öf­fent­licht in: Ost­frie­sen-Zei­tung

25.3.15 – Sei­te 20 -

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.