Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

EIL: Weber verkauft UEK an Privatinvestor

Aurich (on/okj) – Land­rat Harm-Uwe Weber (SPD) will mit einem pri­va­ten Kli­nik­be­trei­ber über die Zukunft der UEK-Kli­­ni­ken in Aurich und Nor­den spre­chen. Dies berich­tet die in Aurich erschei­nen­de Tages­zei­tung ”Ost­frie­si­sche Nach­rich­ten” (ON) unter Beru­fung auf ein Pres­se­ge­spräch am heu­ti­gen Mitt­woch (14.6.) Über einen Mit­tels­mann habe Weber Kon­takt zu einer ”gro­ßen Kran­ken­haus­ge­sell­schaft”, heißt es. Dies habe Inter­es­se bekun­det.

Wei­ter­le­sen

Weniger ist manchmal mehr

okj-Kommentar
von Alfred Schmidt (Emden)

Der Emder Ober­bür­ger­meis­ter hat in den ver­gan­ge­nen Jah­ren nichts unver­sucht gelas­sen, für „sei­ne“ Zen­tral­kli­nik zu wer­ben. Dadurch geriet vie­les in der Emder Poli­tik in den Hin­ter­grund. Bei jeder Ver­an­stal­tung und wäh­rend jeder Sit­zung, ob öffent­lich oder nicht öffent­lich konn­te Bor­n­e­mann nicht wider­ste­hen, die Anwe­sen­den für ein Nein beim Bür­ger­ent­scheid beein­flus­sen zu wol­len. Zuletzt erfuh­ren das sogar die aus­wär­ti­gen Gäs­te bei der Eröff­nung des Emder Film­fes­tes, die uns spä­ter an unse­rem Info­stand anspra­chen und uns bedau­er­ten, so einen Men­schen an der Stadt­spit­ze sit­zen zu haben.

Wei­ter­le­sen

Privater Investor soll Zentralklinik realisieren

Unter Druck: (v.l.)Landrat Harm-Uwe Weber, Zen­­tral­k­li­­nik-Che­f­­pla­­ner Claus Epp­mann

Aurich/Norden/Emden (okj) – Auch wenn sich die Bür­ger für den Erhalt bestehen­der Kran­ken­häu­ser und gegen die Zen­tral­kli­nik ent­schei­den wer­den, wird das Pro­jekt Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil rea­li­siert. Dies erklär­te der Chef des Vor­ha­ben­trä­gers Zen­tral­kli­nik GmbH Claus Epp­mann kurz vor dem bevor­ste­hen­den Bür­ger­ent­scheid am 11. Juni gegen­über dem Radio­sen­der Nord­see­wel­le. Das Vor­ha­ben wer­de ein pri­va­ter Inves­tor über­neh­men.

Wei­ter­le­sen

Die Krankenhauswelt schaut auf Ostfriesland

jwi_300okj-Kommentar
von Jürgen Wieckmann

Seit der Auricher Land­rat Harm-Uwe Weber und Emdens Ober­bür­ger­meis­ter Bernd Bor­n­e­mann (bei­de SPD) im Novem­ber 2013 die Öffent­lich­keit mit der Ankün­di­gung über­rasch­te, die bestehen­den Kran­ken­häu­ser in Nor­den, Emden und Aurich schlie­ßen und eine Zen­tral­kli­nik auf der Grü­nen Wie­se in Georgs­heil errich­ten zu wol­len, ist kaum eine Woche ver­gan­gen, in der nicht über das Für und Wider die­ses min­des­tens 250 Mio.

Wei­ter­le­sen

Die gegensätzlichen Auffassungen zum Projekt „Zentralklinik“.

Gegen­sätz­li­che Auf­fas­sun­gen zum Pro­jekt „Zen­tral­kli­nik“.

Argu­men­te der Trä­ger­ge­sell­schaft Zen­tral­kli­nik (Z) und des Akti­ons­bünd­nis­ses (A)

1. Kos­ten­kal­ku­la­ti­on

Z: ca. 250 Mill. € (gede­ckelt) plus Erschlie­ßung und Infra­struk­tur ca. 15. Mill. €.

A: Zwei­fel an der Ver­läss­lich­keit der Kal­ku­la­ti­on:

  • Die Höhe der Lan­des­zu­schüs­se für die Zen­tral­kli­nik ist unge­wiss.

- Es lie­gen kei­ne ver­trag­lich gesi­cher­ten bzw. schrift­li­che Ver­trä­ge vor.

  • Es gibt noch kei­nen Archi­tek­ten­ent­wurf mit einer Kos­ten­kal­ku­la­ti­on.
Wei­ter­le­sen

Mediathek: Zentralklinik

  1. Für inter­es­sier­te Bür­ger, die an den bei­den Podi­ums­dis­kus­sio­nen der Ost­frie­­sen-Zei­­tung nicht haben teil­neh­men kön­nen, stel­len wir hier die ent­spre­chen­den links zu den Video-Doku­­men­­ta­­ti­o­­nen bereit. Die­se sind weder geschnit­ten noch in einer ande­ren Wei­se redak­tio­nell bear­bei­tet. Jedes die­ser Video-Vol­l­­do­ku­­men­­ta­­ti­o­­nen hat eine Lauf­zeit von ca. zwei Stun­den. Hier­bei kom­men Befür­wor­ter wie auch Kri­ti­ker des Vor­ha­bens Zen­tral­kli­nik aus­rei­chend zu Wort.
  2. Wei­ter­hin fin­det sich auf die­ser Sei­te eine Audio-Doku­­men­­ta­­ti­on der Ver­an­stal­tung in der Auricher Stadt­hal­le.
Wei­ter­le­sen

FDP Wiesmoor gegen Zentralklinik

Wies­moor (okj) – Der FDP-Orts­­ver­­­band Wies­moor hat in einer kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten Pres­se­mit­tei­lung Kri­tik an der Wer­­be-Kam­pa­g­ne Zen­tral­kli­nik Georgs­heil ver­öf­fent­licht. Mit erschre­cken habe man in den letz­ten Mona­ten fest­ge­stellt, mit welch gro­ßem Ein­satz die Ver­ant­wort­li­chen für die Zen­tral­kli­nik erheb­li­che finan­zi­el­le Mit­tel für die Rekla­me ein­set­zen. Glei­ches gel­te für Sach­mit­tel und Per­so­nal. Der FDP-Orts­­ver­­­band stel­le sich immer wie­der die Fra­ge, wer das alles bezah­le.

Wei­ter­le­sen

Zentralklinik: Jetzt haben die Bürger das Wort

Mode­ra­ti­on der Sen­dung Ant­je Gro­ne­wold

Aurich (okj) – Am 11. Juni 2017 wer­den die Men­schen im Land­kreis Aurich und der Stadt Emden dar­über ent­schei­den, ob die bestehen­den Kran­ken­häu­ser in Nor­den, Aurich und Emden geschlos­sen wer­den sol­len und für min­des­tens 250 Mio € eine neue Kli­nik auf der Grü­nen Wie­se errich­tet wer­den soll. In der Sen­dung ”Denk ich an Ost­fries­land” legen die Kri­ti­ker des Vor­ha­bens dar, war­um sie für den Erhalt bestehen­der Kran­ken­häu­ser ein­tre­ten.

Wei­ter­le­sen

Medienschelte durch Befürworter der Zentralklinik

US-Brie­f­­mar­ke zum Geden­ken an die Pres­se­frei­heit

Emden (okj) – Mit Medi­en­schel­te gegen­über der Emder Zei­tung hat eine Befür­wor­te­rin des Vor­ha­bens Zen­tral­kli­nik eine wei­te­re Ket­­ten­brief-Sprach­­nach­­­richt über Whats App ver­sen­det. Ange­grif­fen wird vor allem der Chef­re­dak­teur der Zei­tung, Ste­fan Berg­mann. Des­sen Kom­men­ta­re und Nach­rich­ten­ge­bung sei nach Ein­schät­zung der Befür­wor­ter nicht objek­tiv.

Wegen der Ankün­di­gung des Emder Ober­bür­ger­meis­ters Bernd Bor­n­e­mann (SPD), das Emder Kran­ken­haus zu schlie­ßen und sich mit 50 Pro­zent zusam­men mit dem Land­kreis Aurich an einer Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil zu betei­li­gen, hat­te die SPD bei der ver­gan­ge­nen Kom­mu­nal­wahl am 11.

Wei­ter­le­sen

Zunehmende Gewalt gegen Ärzte

Nor­den (okj) – Auf zuneh­men­de Aggres­si­on gegen­über Ärz­ten auch in Ost­fries­land hat der Vor­sit­zen­de des Betriebs­aus­schus­ses der Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gung in Aurich. Dr. Vol­ker Nie­haus, hin­ge­wie­sen. Wie die in Leer erschei­nen­de Tages­zei­tung „Ost­frie­­sen-Zei­­tung“ in ihrer heu­ti­gen (11.05.) Aus­ga­be berich­tet, sei auch er bereits eini­ge Male auch kör­per­lich ange­grif­fen wor­den. Gewalt sei vor allem bei Haus­be­su­chen ein The­ma. Aller­dings lei­den vor allem auch Sprech­stun­den­hil­fen unter der wach­sen­den Aggres­si­on.

Wei­ter­le­sen