Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Telefonterror gegen Zentralklinik-Kritiker

Aurich (on/okj) – Ein bekann­ter Befür­wor­ter der im ost­frie­si­schen Georgs­heil geplan­ten Zen­tral­kli­nik hat tele­fo­nisch einen Auricher Pfle­ge­dienst bedroht, der sich für den Bür­ger­ent­scheid zum Erhalt bestehen­der Kran­ken­häu­ser enga­giert. Der Mann gab sich als Mit­ar­bei­ter des Land­krei­ses aus und for­der­te die Geschäfts­füh­re­rin auf, ein Pla­kat Pro Bür­ger­ent­scheid zu ent­fer­nen. Andern­falls dro­he ein Buß­geld in Höhe von viel­leicht 10.000 Euro.

Wie die in Aurich erschei­nen­den Tages­zei­tung „Ost­frie­si­sche Nach­rich­ten“ in ihrer mor­gi­gen Aus­ga­be berich­tet, ist Anzei­ge erstat­tet und die Poli­zei ein­ge­schal­tet wor­den.

Wei­ter­le­sen

Netzquellen zum Bürgerentscheid ”Zentralklinik”

Aurich (okj) – Am 11. Juni 2017 wer­den die Bür­ger in Ost­fries­land dar­über zu ent­schei­den haben, ob die bestehen­den Kran­ken­häu­ser in Nor­den, Aurich und Emden geschlos­sen und für min­des­tens 250 Mio. € eine Zen­tral­kli­nik außer­halb der drei Bal­lungs­zen­tren errich­tet wer­den soll. Die­ses betrifft rund 117.200 Ein­woh­ner in den genann­ten Städ­ten (nach wiki­pe­dia: AUR 41.500, EMD 50,700, NOR 25.000). Nicht ein­ge­rech­net jene Ein­woh­ner, die im direk­ten Umland die­ser Städ­te woh­nen.

Wei­ter­le­sen

Deichbau und Zentralklinik

Wer heu­te (30.03.) die Ost­frie­­sen-Zei­­tung Sei­te 20 auf­schlägt, fin­det dort einen Leser­brief von Edgar Johann Boom­gaar­den zum The­ma Zen­tral­kli­nik. Der gebür­ti­ge Emder Arzt, der lan­ge Jah­re im Emder Kli­ni­kum tätig war, schrieb unter ande­rem: Kei­ner mei­ner Vor­fah­ren in Ost­fries­land wäre auf die Idee gekom­men, per Bür­ger­ent­scheid für den Erhalt und den Aus­bau der Warf­ten und somit indi­rekt gegen den Aus­bau und die Erhö­hung der Dei­che zu stim­men.

Wei­ter­le­sen

Ärztekammer: Klinikschließung verschlechtert Gesundheitsversorgung

Frank-Ulrich Schulz

Pots­dam (okj) – Mit dem Vor­ha­ben, Kli­ni­ken zu schlie­ßen besteht die GEfahr, ”nicht das Wohl des Pati­en­ten zu fokus­sie­ren, son­dern aus­schließ­lich öko­no­mi­sche Zie­le im Blick zu haben. Dies erklär­te der Prä­si­dent der bran­den­bur­gi­schen Lan­des­ärz­te­kam­mer Dipl.-Med. Frank-Ulrich Schulz in einer Anfang März ver­brei­te­ten Pres­se­mit­tei­lung.

Schulz bezog sich auf den Kran­ken­haus-Report 2017 des Wis­sen­schaft­li­chen Insti­tuts der AOK (WIdO). Der AOK-Vor­­­stand for­der­te dar­auf­hin eine Zen­tra­li­sie­rung der Kran­ken­häu­ser durch Nut­zung von Min­dest­men­gen und die Schlie­ßung von rund 300 Kli­ni­ken in Deutsch­land.

Wei­ter­le­sen

Landkreis Aurich muss UEK Norden erhalten

Aurich (oz/okj) – Der Land­kreis Aurich ist ver­pflich­tet bei­de Kran­ken­häu­ser in Nor­den und Aurich als Kran­ken­häu­ser der Regel­ver­sor­gung wei­ter zu betrei­ben und sie auf einem tech­nisch und medi­zi­nisch wün­schens­wer­ten Stand zu hal­ten.

Dies geht aus dem Gebiets­kör­per­schafts­ver­trag zur Kreis­re­form aus dem Jahr 1977 her­vor. Wie die in Leer erschei­nen­de Tages­zei­tung ”Ost­frie­­sen-Zei­­tung” (OZ) in ihrer heu­ti­gen (28.03.) Aus­ga­be berich­tet, hat Aurichs Bür­ger­meis­ter per eMail ent­spre­chen­de Aus­füh­run­gen aus dem Amts­blatt für den Regie­rungs­be­zirk Aurich vom 28.

Wei­ter­le­sen

Zentralklinik-Wahlk®ampf: Nein danke

jwi_300okj-Kommentar
von Jürgen Wieckmann

Die offen­sicht­lich unver­meid­ba­ren „Pro & Con­tra For­ma­te“ zur geplan­ten Zen­tral­kli­nik in Georgs­heil gibt es nun auch als Radio­sen­dung. Am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag (23.03.) sen­de­te NDR 1 eine Dis­kus­si­on zwi­schen Befür­wor­tern und Kri­ti­kern des Vor­ha­bens, auf­ge­zeich­net im Auricher Fami­li­en­zen­trum.

Schon nach 25 Minu­ten ent­wi­ckel­te sich „enga­gier­te Dyna­mik“. Zen­­tral­k­li­­nik-Chef Claus Epp­mann erfüll­te die ihm wohl lie­gen­de Rol­le als „Stim­mungs­ka­no­ne“ und fokus­sier­te sich vor allem auf Mar­git­ta Schweers vom Akti­ons­bünd­nis Kli­ni­kerhalt.

Wei­ter­le­sen

Neues Klinikum für Ostfriesland: Zentral oder fatal?

Aurich (ndr/okj) – Eine gro­ße grü­ne Wie­se, zwei Bun­des­stra­ßen, eine Imbiss­bu­de: Das ist Georgs­heil, ein klei­nes Ört­chen in der Mit­te zwi­schen Nor­den, Emden und Aurich. Dort soll ein neu­es Kran­ken­haus für Ost­fries­land gebaut wer­den: Ein Zen­tral­kli­ni­kum für den Land­kreis Aurich, sowie für die kreis­freie Stadt Emden. Im Gegen­zug sol­len die Kli­ni­ken in Nor­den, Aurich und Emden geschlos­sen wer­den, was in der Regi­on auf erheb­li­chen Wider­stand stößt.

Wei­ter­le­sen