Ostfriesisches Klinik Journal

Für den Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser

Monat: September 2016

Wahlnachlese: Kollektives Wegducken zwecks Machterhalt ?

jwi_300okj-Kommentar
von Jürgen Wieckmann

Aurich/Emden (okj) – Nein, eine „Kli­nik­wahl“ war das im Land­kreis Aurich nicht. Die spiel­te sich mit dra­ma­ti­schen Ver­lus­ten für die SPD nur in Emden ab. Mit 20,12 % und neun Sit­zen schaff­te es dage­gen die Wäh­ler­ge­mein­schaft „Gemein­sam für Emden“ (GfE) in den Emder Rat. Grün­­dungs-Impuls der GfE war die erklär­te Absicht des Emder Ober­bür­ger­meis­ters Bernd Bor­n­e­mann (SPD), das ört­li­che Kran­ken­haus auf­zu­ge­ben und gemein­sam mit dem Land­kreis Aurich eine Zen­tral­kli­nik auf der Grü­nen Wie­se in Georgs­heil errich­ten zu wol­len.

Wei­ter­le­sen

Große Probleme mit dem Rettungsdienst

harkeSchaum­bur­ger Land/Ostfriesland (sz/okj) – Wegen unter­las­se­ner Hil­fe­leis­tung mit Todes­fol­ge haben Mit­ar­bei­ter der Ret­tungs­leit­stel­le des Land­krei­ses Nien­burg kon­kre­te und schwe­re Vor­wür­fe erho­ben und eine Anzei­ge gegen die Betrei­ber erho­ben. Dies berich­tet der online-Dienst der Schaum­bur­ger-Zei­­tung am gest­ri­gen Don­ners­tag (08.09) mit Bezug auf die Nien­bur­ger Lokal­zei­tung „Die Har­ke“. Die­ser läge eine zwar anony­me jedoch aus­führ­li­che Stel­lung­nah­me sowie eine Kopie der Anzei­ge vor.

In der Stel­lung­nah­me schil­dern die Ver­fas­ser einen Fall im Land­kreis, in dem ein Kran­ken­wa­gen auf­grund von Ver­zö­ge­run­gen zu spät am Unfall­ort ange­kom­men sein soll.

Wei­ter­le­sen

Warten auf Facharzt, nein Danke – Lieber Notaufnahme



Ob gesetz­lich oder pri­vat ver­si­chert, ob akut oder chro­nisch. Für jede Form von Schmerz und Beschwer­den gibt es Fach­ärz­te, doch um dort einen Ter­min zu bekom­men, bedarf es einer lan­gen Aus­dau­er. Eine Stu­die des Ver­ban­des der Ersatz­kas­sen belegt, dass immer mehr Men­schen anstel­le des­sen gleich die Not­auf­nah­me auf­su­chen.

Quel­le: Aktu­el­le Stun­de | 06.09.2016 | 03:02 Min.

Wei­ter­le­sen

Grüne im Kreistag beantragen Vertagung der Entscheidung ”Konsortialvertrag”

Aurich (okj) – Die Kreis­tags­frak­ti­on der Grü­nen hat einen Antrag zur Ver­ta­gung der Beschluss­fas­sung ”Kon­sor­ti­al­ver­trag Trä­ger­ge­sell­schaft Zen­t­ra­kli­nik” bis zur Kon­sti­tu­ie­rung des neu­en Kreis­ta­ges gestellt. In einem heu­te (08.09.) ver­öf­fent­lich­ten Schrei­ben an Land­rat Harm-Uwe Weber (SPD) begrün­de­te die Frak­ti­on ihren Antrag mit den ”weit­rei­chen­den Ent­schei­dun­gen” hin­sicht­lich der Zusam­men­set­zung des Gre­mi­ums, der Orga­ni­sa­ti­on einer zukünf­ti­gen Ver­­­sor­gungs- und Per­so­nal­struk­tur sowie den Moda­li­tä­ten eines Finan­zie­­rungs- und Infra­struk­tur­kon­zep­tes.

Wei­ter­le­sen

Konsortialvertrag: Neuer Kreistag soll entscheiden

P1000834Norden/Aurich (okj) -Das Akti­ons­bünd­nis Kli­ni­kerhalt erwar­tet, dass die weit­rei­chen­de Ent­schei­dung über den Kon­sor­ti­al­ver­trag zwi­schen der Zen­tral­kli­nik mbH, dem Land­kreis Aurich, der Stadt Emden und den Kli­ni­ken in Emden und Aurich dem neu gewähl­ten Kreis­tag vor­be­hal­ten bleibt. Das ver­lan­ge der Respekt vor den Wäh­lern, beton­te Mar­git­ta Schweers vom Akti­ons­bünd­nis in Nor­den.

Land­rat Harm-Uwe Weber (SPD) hat­te ange­kün­digt, dass der noch amtie­ren­de Kreis­tag zeit­gleich mit dem Emder Rat das Ver­trags­werk am 29.

Wei­ter­le­sen

Pro & Contra: Statements der Kreistags-Kandidaten zur Zentralklinik

Umfrage2Norden/Aurich (okj) – Von 307 Kan­di­da­ten für den Auricher Kreis­tag haben auf die Anfra­ge des Akti­ons­bünd­nis­ses Kli­ni­kerhalt 122 Per­so­nen auf die Fra­ge geant­wor­tet, ob sie die geplan­te Zen­tral­kli­nik befür­wor­ten.

In dem Schrei­ben konn­ten die zur Wahl ste­hen­den Kan­di­da­ten mit ”Ja”, ”Nein”, ”Ent­hal­tung” und ”Anmer­kun­gen zu mei­ner Ent­schei­dung” ant­wor­ten. 60 Kan­di­da­ten mach­ten von der Mög­lich­keit gebrauch, ihre Ent­schei­dung zu erläu­tern. okj doku­men­tiert hier­mit die zuge­sand­ten Erläu­te­run­gen von Befür­wor­tern und Kri­ti­kern des Vor­ha­bens, so, wie sie beim Akti­ons­bünd­nis Kli­ni­kerhalt ein­ge­gan­gen sind.

Wei­ter­le­sen